Zu Ende denken. Ein Gesprächabend für Trauernde - Freitag, 18. November 2016, 19.30 Uhr

Zu Ende denken<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-buerglen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>66</div><div class='bid' style='display:none;'>966</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Jeder Mensch trauert anders. Denn Abschied von einer Person nehmen ist ebenso einzigartig, wie die Beziehung, die man zu ihr hatte. Menschen brauchen das Gespräch über ihre Trauer. Manchmal kommt Trauer wie in Wellen, sie klingt wieder ab und schäumt später wieder heftig auf. Es ist wichtig, Trauer zuzulassen und über das Geschehene sprechen zu können, den Abschied weiter zu denken. Denn für einen Menschen, der seinen Partner, die Eltern oder gar ein Kind verliert, ändert sich das Leben von Grund auf. Zur Verarbeitung des Schmerzes können Menschen helfen, die gerade einen ähnlichen Weg gehen. «Zu Ende denken» heisst der Abend für Trauernde und Hinterbliebene am Freitag, 18. November 2016 um 19.30 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus. Der Gesprächsabend ist offen für alle, unabhängig von Konfession und Kirchenzugehörigkeit.
Sebastian Zebe,
Autor: Sebastian Zebe     Bereitgestellt: 14.11.2016    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch    Besuche evang-buerglen.ch: 0 online, 1073 Monat, 8062 Jahr