Keiner lebt für sich allein - Ökumenischer Regionalgottesdienst, Sonntag, 15. Januar 2017 in Erlen

Ökumene Logo<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-buerglen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>66</div><div class='bid' style='display:none;'>986</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Das Christentum ist eine Religion der Gemeinschaft. Die Anteilnahme am Leben und Schicksal anderer Menschen und die Frage des Gemeinwohls standen von Anfang an im Mittelpunkt christlicher Praxis und Theologie. Das gilt allerdings nicht nur für jeden Einzelnen, sondern auch für die Kirchgemeinde. Auch hier gilt: Keiner lebt für sich allein. Begegnungen und gemeinsame Gottesdienste zwischen den Christen verschiedener Konfessionen und Traditionen gehören dazu. In besonderer Weise beteiligen wir uns an der ökumenischen Woche in unserer Region und laden zu den Veranstaltungen ein. Am Sonntag, 15. Januar feiern wir um 10 Uhr einen ökumenischen Regionalgottesdienst in der evangelischen Kirche Erlen. Das Theater 58 aus Zürich zeigt am Samstag, 21. Januar um 19.30 Uhr das Schauspiel "Der Alchimist" im evangelischen Kirchenzentrum Kradolf. Und schliesslich haben wir im Erzählcafé am 27. Januar um 15.30 Uhr Mitarbeiter der Initiative "Mission am Nil International" im Kirchgemeindehaus Bürglen zu Gast.
Sebastian Zebe,
Autor: Sebastian Zebe     Bereitgestellt: 10.01.2017    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch    Besuche evang-buerglen.ch: 0 online, 19 heute, 1105 Monat, 8087 Jahr