Reformationssonntag - Sonntag, 05. November 2017, 9:45 Uhr

Bürgler Thesen auf Pergament<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-buerglen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>66</div><div class='bid' style='display:none;'>1034</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Der Reformationssonntag steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Was vor 500 Jahren begann, wollen wir weitertragen, weiterdenken und weiterführen. Im Juni hatten wir zwei eigene 'Bürgler Thesen' in die Diskussion unserer Landeskirche eingebracht: Als evangelische Kirchgemeinde verstehen wir uns "offen für Zweifler und Fromme" und möchten den Menschen "ein Zuhause in Gemeinschaft sein, behütet und getröstet wunderbar"; so hatten wir es formuliert. Und natürlich geht es bei allen Reformen nicht nur um die gegenwärtige Befindlichkeit, sondern vor allem um eine zeitgemässe und lebensnahe Gestaltung der Zukunft christlicher Kirche in ihrer evangelisch-reformierten Form. Das bedeutet einen ehrlichen, kritischen und durchschaubaren Glauben zu leben, der sich den Fragen unserer Zeit differenziert stellt und die Menschen mit ihren Fragen und Zweifeln ernst nimmt.
In diesem Sinn feiern wir in diesem Jahr den Gottesdienst am Reformationsonntag. Kommen Sie doch am 5. November um 9:45 Uhr dazu!
Sebastian Zebe,
Autor: Sebastian Zebe     Bereitgestellt: 29.10.2017    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch    Besuche evang-buerglen.ch: 0 online, 1073 Monat, 8062 Jahr